Der „Star Wars“-Fanfilm „Hoshino“ ist viel besser, als so mancher reguläre Film

Published by Marco on

Ja okay, das war jetzt ein bisschen reißerisch, aber ich hatte an der letzten Episode halt wirklich nicht so irre viel Spaß. Schon recht okay viel, aber zu wenig für den Hype. Der Film hier allerdings, den mag ich sehr. Es hat viel von dieser japanischen Samurai-Kram, von dem sich auch Lucas einst hatte inspirieren lassen, und erzählt eben die Geschichte eines blinden Jedi und was sie für eine aufmüpfige Schülerin war. Es ist stellenweise sehr ruhig, hat aber auch schöne Action und ist einfach ein echt rundes Paket, zu dem es auch ein Making-Of-Video gibt.

Ich finde das alles gut. (via)


2 Comments

Ihr Jonathan Frakes. (@Fadenaffe) · 2. November 2016 at 14:32

Der “Star Wars”-Fanfilm “Hoshino” ist viel besser, als so mancher reguläre Film https://t.co/lbSz70H7QT

Die eskapistischen Links der Woche – Ausgabe 44/2016 – nerdlicht.net · 4. November 2016 at 11:04

[…] Schicker Star Wars Fanfilm über eine erblindete Jedi. (via Minds Delight) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.