Der 1. Hauptsatz der Thermodynamik (und ich krame hier in ganz alten Erinnerungen eines abgebrochenen Studiums) besagt, dass die Energie in geschlossenen Systemen immer gleich bleibt und sich daraus irgendwas berechnen lässt. Wenn man das erstmal akzeptiert hat, kommt man wohl ganz gut in der Physik klar, aber ich habe, wie gesagt, auch ein Studium abgebrochen. Nicht deswegen, aber doch.
Richard Feynman, bekannt für seine Arbeit auf dem Gebiet der Quantenmechanik, hat sich zu diesem Hauptsatz mal eine Analogie mit Holzklötzen, einem rotzigen Kind und einer Mutter mit Waage ausgedacht, die The Royal Institution nun als schnieke Animation aufbereitet hat. (via)