Als die schlauen Füchse, die wir nun mal sind, wissen wir natürlich, dass Renton sich einen Bart wachsen ließ und mehr oder weniger nutz- und hilflos dabei zusah, wie sich ein alter Mann zum Diktator des Universums machte, woraufhin er, vermutlich aus Frust, irgendeinen jungen Knaben verstümmelte.
Dieser neue „T2 Trainspotting“ ist jetzt offenbar die Fortsetzung dieser Saga und erzählt von einer Heroin-Sucht, viel Geld und einem Marathon-Läufer und ich bin mir nicht sicher, ob ich das alles richtig verstanden habe. Und wieso finde ich im Internet nichts von einem „T1 Trainspotting“? Bis zum 16. Februar kann ich das alles aber noch irgendwie auf die Reihe kriegen. Ganz bestimmt. (via)