Bob Odenkirk als Grußkartenautor im Trailer zu „Girlfriend’s Day“

Published by Marco on

So langsam werden die Filmproduktionen von Netflix dann doch immer interessanter. Vermutlich liegt das aber auch an Captain James T. Odenkirk, der zwar irgendwie immer eine ähnliche Figur spielt, dafür aber eine sehr charmante. Hier ist er eben Texter für Grußkarten, während ein neuer, der Freundinnentag, erfunden wurde, und irgendwo kommt dann noch ein Mord dazu.

In the Netflix original film, Girlfriend’s Day, director Michael Paul Stephenson (The American Scream) invites you to experience a clever and quirky story about love, loss and the worst place to get a paper cut. Meet Ray Wentworth (Bob Odenkirk), once a king of the wordsmith world, and now a down-on-his-luck romance card writer. In an effort to recapture the feelings that once made him the greatest, he gets entangled in a web of murder and deceit as writers vie to create the perfect card for a newly crowned holiday: Girlfriend’s Day.

Es wirkt alles durchaus angenehm absurd und erinnert natürlich total stark an „Better Call Saul“, halt wegen der Figur. Klar. Aber ich hatte schon schlimmere Valentinstagspläne, als da diesen Film hier anzuschauen. (via)


2 Comments

Ihr Jonathan Frakes. (@Fadenaffe) · 19. Januar 2017 at 13:43

Bob Odenkirk als Grußkartenautor im Trailer zu “Girlfriend’s Day” https://t.co/nGf8Q85Age

Die eskapistischen Links der Woche – Ausgabe 3/2017 – nerdlicht.net · 20. Januar 2017 at 12:52

[…] Ich mag den Odenkirk ja. Dieses neue Netflix-Ding mit ihm sieht durchaus vielversprechend aus. (via Minds Delight) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.