https://youtu.be/W9ChKJRtYnY

Sicherlich kennt man heutzutage „Friday 13th“, „A Nightmare on Elmstreet“, „Halloween“ und natürlich „Scream“, aber keiner davon hat das Slasher-Genre erfunden, vielleicht geprägt, aber sie waren nicht die ersten ihrer Zunft. Das war nämlich „Black Christmas“ von Bob Clark im Jahre 1974, der eigentlich auf eine Art die Regeln für diese Art des Horrors aufstellte: Hübsche Mädchen, Telefonanrufe, Feiertage. Alles, was danach kam, war im Prinzip nur eine Hommage, schlimmstenfalls eine Kopie.

Es ist tatsächlich mega interessant und ich kannte den Film eigentlich nur vom Namen her, aber habe hier jetzt genug gesehen, dass ich ihn auch nicht mehr komplett anschauen muss. Bei Jason mag ich die unsinnige Gewalt dann doch irgendwie lieber. Witzig finde ich an Youtube übrigens, dass Gewaltdarstellungen scheinbar okay sind, solange man Schimpfwörter wegpiepst. (via)