Ach, die Milla. Die wird auch echt immer hübscher. Dass man das ganze Franchise aber innerhalb von knappen 2.5 Minuten zusammenfassen kann, spricht aber auch nicht unbedingt für die Filme. Allerdings waren sie schon spaßig und wie sie das da so erzählt, ist schon auch charmant, würde mir aber nicht helfen, wenn ich mich hier und da doch noch an ein paar Szenen erinnern könnte. Hoffentlich hat Milla nach „Resident Evil“ dann endlich mal Zeit für eine Fortsetzung von „Das 5. Element“.
Der fünfte Teil der Serie kommt dann bei uns schon am 26. Januar in die Kinos. (via)