Okay, Freunde, ihr müsst jetzt stark sein, weil die Geschichte leider sehr, sehr traurig ist. Cinnamon lebte nämlich 17 Jahre lang im Haushalt eines Ehepaares, bis sie leider starben und die Katze zurückließen. Weil sich aber niemand um sie kümmerte, verwaiste sie und wurde auch von irgendwelchen Arschlochmenschen misshandelt, was dazu führte, dass sie Menschen einfach nicht mehr vertrauen konnte. Nun gibt es aber glücklicherweise Menschen wie Valia Orfanidou, die bei Orphan Pet in Athen arbeitet und es sich zum Ziel machte, der Katze unglaublich viel Liebe entgegen zu bringen, damit sie sich wohl behütet und sicher fühlen kann.

Abandoned at 17, after losing everything and being abused and mistreated, Cinnamon came to us angry, confused and full of hatred. And while we thought that her days were counted, she didn’t just survive, against all odds, she thrived. …We thought we had given her a “home” to spend her final days, and for months we believed that this was all we could do. But Cinnamon wanted more from life, and she got it. She is too old, and too fragile to be put for adoption, so this will be her home, for the time she has left. Beside, home is where the heart is, and her heart is finally with us, even if it took her six months to surrender.

Keine Ahnung, wer hier schon wieder Zwiebeln schneidet, aber auf jeden Fall gibt es ein Happy End! Cinnamon lässt sich streicheln und ist glücklich, schnurrt und mauzt und frisst und spielt. Okay, mit ihren 17 Jahren wird sie jetzt auch nicht mehr so richtig lange leben, dafür wird sie aber glücklich und geliebt sterben. Und damit hat sie mehr Glück, als die meisten von uns. (via)