Eclectic Method remixt „The Matrix“, aber zum Glück nur den ersten

Published by Marco on

Ja ja, es gibt nur einen „Matrix“-Film, den Witz kennen wir ja alle. Aber bald wird es sogar einen vierten geben und irgendwie ist das Setting und alles ja schon zu cool, um es einfach Brach liegen zu lassen. Falls ihr die „Animatrix“ noch nicht kennt, solltet ihr mal danach Ausschau halten. Das sind nämlich so animierte Kurzfilme in diesem filmischen Universum, die sich alle irgendwie mit der Matrix auf die ein oder andere Weise auseinandersetzen und ziemlich cool sind.
Oder ihr schaut hier, wie Johnny Wilson, besser bekannt als Eclectic Method, die Geräusche des Films benutzte, um einen ganz zauberhaften Track zu schustern. Das geht auch. Am besten wäre allerdings beides.


2 Comments

Ihr Jonathan Frakes. (@Fadenaffe) · 28. März 2017 at 15:35

Eclectic Method remixt “The Matrix”, aber zum Glück nur den ersten https://t.co/6Szv5hLjA5

Die eskapistischen Links der Woche – Ausgabe 13/2017 – nerdlicht.net · 31. März 2017 at 10:01

[…] hat Minds Delight diesen schicken Matrix-Remix von Eclectic Method […]

Schreibe einen Kommentar zu Ihr Jonathan Frakes. (@Fadenaffe) Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert