Es war sehr lange Usus, dass Bob Kane der Schöpfer Batmans war, aber mittlerweile weiß man eigentlich, dass dem nicht so ist. Sogar die deutsche Wikipedia weiß etwas dazu zu berichten:

[Bob Kane] wurde 1939 von dem damaligen DC-Chefredakteur beauftragt, nach dem Erfolg von Superman eine ähnliche Figur zu entwerfen. Kane zeigte Finger seine Entwürfe für The Bat-Man. Finger machte einige Verbesserungsvorschläge. Er gab Kane die Anregung zu dem Cape (Batman hatte vorher Flügel) und anderen Dingen. Der Name Bruce Wayne wurde auch von Finger erdacht. Durch ihn wurde Batman zu einem Superhelden ohne Superkräfte. Dem DC-Chefredakteur gefiel das und so hatte Bat-Man seinen ersten Auftritt in Detective Comics 27. In Detective Comics 33 wurde die Entstehungsgeschichte von Batman veröffentlicht, die von Finger geschrieben wurde.

Mittlerweile bekommt Bill Finger auch die ihm zustehende Ehre in Form von Credits und Erwähnungen, allerdings ist es schon ziemlich arschig, dass das erst in den letzten Jahren so ist. Diese Doku, die am 6. Mai auf Hulu erscheinen wird, will das alles näher beleuchten. Jetzt nochmal sowas ähnliches mit Stan Lee, aber ganz anders. Das wäre auch schön. (via)