Dieses bekloppte Phänomen des Dabs, das eigentlich schon tot war, bevor es richtig Fahrt aufnahm, hab ich auch nie so richtig verstanden. Aber das ist okay, man wird halt auch älter. Wie übrigens auch der Doctor, weswegen da offensichtlich ein neues, unverbrauchtes Gesicht her muss, weil Peter Capaldi schon wieder keine Lust hat und hiermit seine finale Staffel einläuten wird. Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass das alles nichts war. Es war lange, klar, aber da war auch so viel Pause zwischen den Staffeln, dass man sich gar nicht richtig auf die Figur einlassen konnte und mir das alles irgendwie auch total egal war. Lief echt super für die Serie. Total großartig.
Am 15. April geht es dann jedenfalls weiter. (via)