Um den Aschermittwoch herum hatte ich euch ja verraten, dass ich auch dieses Jahr wieder fasten würde, wie ich es auch schon seit ein paar Jahren mache. Auch dieses Jahr wollte ich auf Fleisch, Kaffee, Süßigkeiten, Softdrinks und eben auch Eis verzichten, dafür aber ein bisschen mehr Sport machen. Tatsächlich hatte ich mir sogar ein brauchbares Set herausgesucht, es ausgedruckt und an den Schrank geklebt, um mich daran zu erinnern, dass man sich beim Fernsehen ja auch einfach ein bisschen bewegen kann. Tatsächlich funktioniert das so für mich, weil Apps dann doch nochmal irgendwie ein kleiner Umweg in der Usability sind und ich nicht bereit bin ins Fitnessstudio zu gehen. Alles cool.

Und es ist, wie es ist, es gab da irgendwie keine Herausforderung. Sicherlich hab ich nicht täglich Sport getrieben, das ist auch zeitlich echt nicht möglich, aber ich schaffte das mindestens zweimal die Woche und irgendetwas nicht zu essen ist für mich sowieso kein Problem. Ich vermisste schon Schnitzel und besonders vermisste ich Eis und anfangs war der Kaffeeentzug auch echt furchtbar, aber wenn man einfach durchhält und akzeptiert, dass man einfach für immer müde sein wird, geht es eigentlich. Nach einer Woche war es sogar wieder okay, ich war nicht ständig müde und ich hatte das Gefühl besser zu schlafen. Tiefer irgendwie und erholsamer. Schade, dass das jetzt bald vorbei ist.

Am Sonntag war es natürlich vorbei und ich hatte mir vorgenommen ganz viel Fleisch zu essen, während jedes Getränk Kaffee war und ich die Hohlräume mit Eis auffüllen wollte. Aber wie es eben so ist, hatte ich darauf tatsächlich so gar keine Lust. Ich bin extra zu einem Mittelalterfest gefahren (zu Ostern sind ja immer ganz tolle), weil es da natürlich immer sehr gute Fleischspeisen gibt. Nach einem Laibziger (das ist im Prinzip mit Käse und Schinken gefülltes Brot) mit ein paar Lactasetabletten und etwas Mutzbraten war ich so fresskomerig, dass da gar nichts Süßes mehr passte.

Es war sehr beschämend.

Und wie soll das jetzt weitergehen? Kommt wieder das hohle Versprechen, dass ich jetzt bestimmt weniger Kaffee trinken und mich gesünder ernähren werde, während ich immer wieder mal ein bisschen herumsporte? Machen wir uns nichts vor. Eine Weile werde ich das bestimmt noch tun, aber irgendwann kommt auch wieder einer dieser Momente, in denen ich mich mit einer Packung Eis von Netflix hypnotisieren lassen werde. Ich bin da ehrlich. Und irgendwann kommt wieder eine Fastenzeit und ich werde wieder ein bisschen leiden und mir wird es wieder besser gehen und ich werde wieder in alte Muster verfallen und der Zyklus ist wieder komplett.

Aber heute scheint die Sonne. Heute gibt es Eis.