Na klar, es wirkt etwas generisch, aber die Idee ist durchaus nett und tatsächlich auch ziemlich gut umgesetzt: Für den Kurzfilm “Weird Box” gibt man nämlich ein Instagram-Profil an, woraufhin die Fotos des Accounts dann die tragende Rolle im Streitgespräch eines Pärchens spielen. Sie findet nämlich eine eigenartige Schachtel voller merkwürdiger Bilder, die ihm gehören, weil er ein bisschen besessen von diesem einen, ganz besonderen IG-Account ist. Alles ganz realistisch und mitunter auch tierisch absurd.

Wenn ihr keinen eigenen Account habt, könnt ihr gerne mal meinen probieren (Fadenaffe), wobei das mit einem Selfiebesessenen Promi sicherlich auch irgendwie lustig sein dürfte. (via Maik, für den ich auch schon eine Kiste vorbereitet habe… Moment!)