Okay, ich bin raus. Ich habe zwar einige Bücher, Romane und Wikipedia-Artikel über schwarze Löcher und sowas gelesen und fand das alles spannend und faszinierend, aber ab dem Moment, wo kurzgesagt mir erzählt, dass das Universum ein Hologramm sein könnte, war ich ein bisschen raus. Die Theorie kenne ich natürlich und finde sie auch sehr interessant, aber so ziemlich danach wird das alles doch ein bisschen schwierig greifbar.
Allerdings habe ich während des Videos auch eher darüber nachgedacht ob schwarze Löcher vielleicht ein gutes Speichermedium wären, wenn sie doch die Zeit überdauern und vielleicht alles irgendwie verlustfrei sichern können. Das wäre cool, aber vielleicht auch ein bisschen unpraktikabel, wenn ich das gerne in meinem MP3-Player hätte. Vor allem, weil ich dann die ganze Welt in meinem MP3-Player abspeichern könnte. (via)