“I’m Dead Inside” ist ein sehr toller Song mit einem ebenso tollen Video von Dan Britt, in dem er sich mit dem innerlichen Tod seines Protagonisten auseinandersetzt, was sicherlich ein Zustand ist, in dem sich jeder schon mal irgendwann befand. Tatsächlich ist der Song ziemlich catchy in seinem 80s Pop, was das ganze nur noch eigenartiger, aber irgendwie auch nachvollziehbarer macht. Es ist merkwürdig. Ich mag es. (via)