Jurgen Otto, auch bekannt als der Peacockspiderman hat die Balztänze von über 50 Pfauenspinnen mit “Stayin’ Alive” von den Bee Gees kombiniert. Weil es einfach Sinn macht.

A short compilation of 51 Australian peacock spiders. I filmed these and few additional ones that I didn’t find space for in this clip over the last few years. Thanks to Universal Music for allowing me to use the Bee Gees track. I often thought it is the perfect tune for letting peacock spiders dance to, and I am glad I finally got around to combining the two.

Es macht nämlich deshalb Sinn, weil sich das Männchen quasi die Seele aus dem Leib tanzen muss, um dem Weibchen zu gefallen, weil es sonst einfach gefressen wird. Interessanterweise ist es aber wohl auch so, dass die Weibchen mit jeder Paarung anspruchsvoller werden, was bedeutet, dass man wohl am besten immer direkt von Anfang an sein Besten geben sollte. So deep. (via)