Damals, als es noch 2015 war, wollte Shawn Lebert gerne mit Mance Media eine Fernsehserie zu “Resident Evil” machen. Um das Konzept zu verkaufen, prudzierten sie einen Kurzfilm, der die Stimmung vermitteln und in etwa zeigen sollte, wie sie sich das alles vorstellten. Heraus kam “Dave”, der an sich auch alleine als Kurzfilm sehr gut funktioniert, aber als Serie sicherlich auch nicht schlecht gewesen wäre. Die Stimmung ist toll, die Maske sowieso und die Charaktere passen gut zu der Düsternis des ganzen Settings.

DAVE is a proof of concept short film about Detective James Reinhardt and Samantha Trace, as they arrive on the scene regarding the puzzling death of Reinhardt’s brother, Dave. The investigation leads to results that may just in fact haunt them for the rest of their lives.

Wer Lust hat, kann sich auf grimrasputinisdead.com noch weiter in dieser Welt austoben. Ich kann euch da leider nicht besonders gut weiterhelfen, weil ich gerade mal den Usernamen herausfinden konnte. Er lautet Dave. Das dauerte nur 30 Minuten (Zahl nach unten korrigiert, damit es weniger peinlich ist). (via)