Die Polizei hat natürlich nirgends den besten Ruf und ich fühle mich tatsächlich auch eher unsicher, wenn ich sie manchmal in einem Pulk herumstehen sehe, obschon ich mit dem Wissen, dass es sie gibt, doch eher beruhigt bin. Es ist komisch. Einerseits fühlt man sich irgendwie unwohl, andererseits ist es gut, dass es sie gibt und vermutlich hatte jeder, der schon mal mit ihnen zu tun hatte und nicht unbedingt etwas angestellt hat, sondern eher ihre Hilfe brauchte, auch dabei irgendwie ein komisches Gefühl. Da könnte ich Geschichten erzählen! Und vermutlich mache ich das auch irgendwann mal.

Jedenfalls braucht die Polizei in Neuseeland neue Rekruten und sie bewerben diese offenen Stellen auf eine sehr charmante Weise, indem sie über Autos springen und das alles mit weiterer Action garnieren. (via Herr Seitvertreib, der das springen über Autos seither trainiert und schon fast ein Bobby Car schafft.)