„Fraktaal“ ist ein Kurzfilm ohne Story, aber voller automatisch generierter Alien-Welten

Published by Marco on

Man kann natürlich behaupten, dass Julius Horsthuis Jahre damit zubrachte, diese Welten hier zu animieren. Tatsächlich sind das aber alles Fraktale, die er automatisch generieren ließ. Er schreibt:

I borrowed the aesthetic from Science Fiction films, and isolated that into something that I hope will stimulate the imagination into its own spacefaring journey.
It so happens that I’m a lazy animator.
Using fractals, I can conjure up entire worlds without having to draw or model anything. These shapes hide in the formulas, they exist in a mathematical reality, all I need to do is explore those worlds and make them reveal themselves. For me, that discovery has become one of the most thrilling aspects of digital filmmaking.

Eigentlich perfekt. (via)

Categories: Film & TV

1 Comment

Ihr Jonathan Frakes. (@Fadenaffe) · 8. November 2017 at 18:08

“Fraktaal” ist ein Kurzfilm ohne Story, aber voller automatisch generierter Alien-Welten https://t.co/Ld3ca0S0nl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WEG MIT
§219a!