In letzter Zeit war ich ja durchaus enttäuscht von Netflix-Produktionen. “Punisher” war doof, “Dark” war auch richtig doof, die Comedy-Serien sind durchaus okay, obschon ich da eh weniger erwarte, “Black Mirror” war so ach na ja und irgendwie kann man mich wohl einfach nicht zufrieden stellen. Aber ich bleibe dran, weil es vermutlich einfach nur an mir liegt.
Und tatsächlich sieht dieses “Altered Carbon” hier ziemlich geil aus. Ich mag halt diese mit Synthiebeats unterlegten Neon-Zukunftsvisionen und da ist es für mich auch eher zweitrangig, wenn ich coole Bilder und tolle Gadgets sehe. Und genau das liefert ja bereits der erste Trailer hier.

Based on the award-winning novel, Altered Carbon takes place in a future where the human mind can now be digitized and downloaded into a “cortical stack” and placed into new bodies, called sleeves.

Ich hörte irgendwo was davon, dass es die bisher teuerste Netflix-Produktion nach “Marco Polo” werden soll. Ich bin mal gespannt. Am 02.02.2018 geht es dann los. (via)