Das erste Mashup stammt von Clark Zhu, einem Filmstudenten und Trailer-Editor aus Los Angeles, dessen Filmliste ihr hier einsehen könnt, während das zweite von ebenfalls aus LA stammenden Louis Plamondon kommt, der seine Liste hier präsentiert.

Anstatt die beiden mal zusammen arbeiten, ist die örtliche Trennung doch nun wirklich kein Hindernis. Vielleicht hätten sie auch zusammen eine vollständigere Liste hinbekommen, denn keiner von beiden erwähnt hier “Sharknado 5”, der ja nun wirklich ein Highlight des Filmjahres 2017 war. Interessant ist hierbei aber im direkten Vergleich wirklich die unterschiedliche Herangehensweise, wobei beide Zusammenschnitte wirklich viel Spaß machen und uns sagen, dass wir vermutlich mehr Filme schauen sollten. Aber keine Sorge, spätestens 2018 ist das ja alles auf DVD zu bekommen, wenn nicht sogar irgendwo in legalen Streams abrufbar.