So ziemlich jeder, der mindestens einmal an einem Comicladen vorbeigelaufen ist, weiß, dass es ungefähr eine Milliarde Stories im Alien-Franchise gibt. Das ist grundsätzlich eine ziemlich gute Sache und meistens sehr spaßig und hat glücklicherweise so gut wie nie (ich habe nur ein paar gelesen) etwas mit „Prometheus“ zu tun. Was ich also sagen will, ist, dass es einfach noch sehr viel zu erzählen gibt und das bitte auch nochmal auf filmische Weise gemacht werden sollte.
Nun ist das Franchise bald 40 Jahre alt und zu diesem Anlass hat sich 20th Century Fox erbarmt gleich 6 neue Kurzfilme zu produzieren, die alle irgendwas mit „Alien“ zu tun haben, obwohl es tatsächlich sogar 550 Einsendungen gegeben haben soll.

“From terrifying escapes, to Facehuggers and Xenomorphs, these captivating shorts brings forth an exciting new narrative for fans while paying homage to the original film.”

Die Filme werden „Alone“, „Containment“, „Harvest“, „Night Shift“, „Ore“ und „Specimen“ und der erst soll bereits am 29. März auf IGN erscheinen. Ich sage dann aber nochmal Bescheid. Vermutlich mit einem Artikel, der diesen Kurzfilm dann auch tatsächlich enthält. Bis dahin gibt es erstmal nur den Trailer. (via)