Es ist natürlich sehr schön anzuschauen und man erwischt sich häufiger dabei, wie man „DAS KENN ICH“ rufen möchte, obwohl man natürlich vieles kennt und das meiste auch mittlerweile instinktiv benutzt oder zumindest anspricht. Also ich, weil ich viel im Internet unterwegs bin. Alle anderen schauen hier vermutlich ein wenig verdattert und wundern sich über die Beliebtheit einer bekloppten Eule oder fragen sich, wer Leroy Jenkins sein könnte.

Tatsächlich ist es aber sehr spannend, was Cary Huang von Abacaba hier gebastelt hat. Unter Zuhilfenahme der Google Trends und natürlich Know your Meme hat er hier visualisiert, wie häufig welches Meme in welchem Monat benutzt wurde, um uns am Ende noch die beliebtesten Memes der einzelnen Jahre zu zeigen.

Früher waren die Memes echt simpler und meistens lediglich ein bescheuertes Bild oder ein kurzer Videoschnipsel. Später und in jüngster Vergangenheit waren es eher Tätigkeiten, die viel Mitarbeit erforderten, wenn man da beispielsweise an den Harlem Shake denkt. Es ist aber schon beachtlich, dass über die Nationen hinweg (die Google indiziert hat, na ja) doch eine gewisse gemeinsame Identität besteht, auf die wir alle zurückgreifen können. Am Ende hängen wir doch alle, und damit meine ich wirklich alle, nur im Internet ab und zeigen uns gegenseitig die neusten Trends.

Laurel und blau/schwarz.