Man sagt, man könne nur von Luft und Liebe leben, aber weil es im Weltraum kaum Sauerstoff gibt, wird vor allem dort natürlich auch Nahrung benötigt. Aber weil die ISS recht weit weg und der Weg dorthin relativ beschwerlich ist, ist der Transport nicht so trivial, wie beispielsweise bei uns auf er Erde, wo ich im Zweifelsfall nur beim Pizza-Mann anrufen muss, um einen kalten Teigfladen mit dem ganzen Belag am Deckel der Kiste zu bekommen. Um die Nahrungsmittel (und eben auch wissenschaftliches Material) zur ISS zu bekommen, sind genaue Planungen nötig, während man an die Kosten lieber gar nicht denken will, aber leider muss. Davon handelt dieses Video von Wendover Productions. (via)