Ich hatte euch ja bereits vor einer Weile davon berichtet, dass das „Alien“-Franchise dieses Jahr bereits 40 wird (und immer noch toll ist) und aus diesem Anlass 6 Kurzfilme veröffentlicht werden. Ebenso hatte ich euch angedroht, dass ich sie euch alle gerne zeigen möchte und nun ja – hier sind sie! Tatsächlich sind sie alle sogar ganz schön cool und grundverschieden, aber auf jeden Fall immer stimmig und mitunter besser, als so mancher Film, der in dieser Reihe (ähem Prometheus ähem Covenant) erschien. Ich wäre also bereit für einen weiteren, richtigen „Alien“, ohne diesen ganzen Prequel-Quark, der das alles nur unnötig verwässert, und die Geschichte noch ein bisschen weiter spinnt.

„Alien: Night Shift“ written & directed by Aidan Brezonick
„Alien: Ore“ written & directed by the Spear Sisters
„Alien: Containment“ written & directed by Chris Reading
„Alien: Harvest“ directed by Benjamin Howdeshell
„Alien: Alone“ written & directed by Noah Miller
„Alien: Specimen“ directed by Kelsey Taylor

„Alone“ und „Specimen“ fand ich hier richtig gut, wobei die anderen natürlich auch sehr solide sind. Aber die beiden hatten einige tolle Überraschungen parat.