Mittlerweile glaube ich, dass das Jahr ’84 das beste in diesem Jahrzehnt war. Es erschienen großartige Filme („A Nightmare on Elmstreet“, „Gremlins“, „Karate Kid“, „Conan“, „Terminator“ und tausende mehr), man konnte einfach Bandanas tragen, die Leute waren bunter und unbesorgter, die Musik war scheußlich gut und am wichtigsten: Ich war noch nicht am leben. Alles war großartig.

Daran erinnert dieser tolle Kurzfilm von Gervais Merryweather, musikalisch ganz wunderbar untermalt von Mitch Murder. (via)