Ich weiß auch nicht, was da los ist, dass ich neulich erst diesen tollen Kurzfilm eines ausrastenden Büroangestellten zeigte und nun eben einen, in dem ein Angestellter gekündigt wird und aus seinem Anzug, seiner Krawatte, seinem Telefon und allem anderen einfach Sushi macht. Vermutlich kann ich es einfach, wie jeder andere auch, der mal in einem Büro arbeitete, einfach ganz gut nachvollziehen. Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass ich auch gerade ziemlich urlaubsreif bin und eher Bock auf Sushi hätte. Außer halt bei diesen Temperaturen. Bei über 30°C draußen vertraue ich keiner Kühlkette mehr.

Der Film stammt von omozoc, der ihn komplett ohne CGI, aber dafür mit insgesamt 3257 Fotos gemacht hat. (via)