Der 30-minütige Kurzfilm „Blood Machines“ soll irgendwann mal auf dem Streamingdienst Shutter erscheinen, von dem ich gar nicht wusste, dass es den noch gibt. Ich hatte da mal einen Account angelegt, als es gestartet ist, aber dann war es mir für Low Budget Horror und Sci-Fi einfach ein bisschen zu teuer und unnötig. Aber wenn die hier so geilen Scheiß raushauen muss ich darüber vielleicht nochmal nachdenken.

Two space hunters are tracking down a machine trying to free itself. After taking it down, they witness a mystical phenomenon: the ghost of a young woman pulls itself out of the machine, as if the spaceship had a soul. Trying to understand the nature of this entity, they start chasing the woman through space.

Der Film sieht einfach so geil nach Synth-Wave aus, dass ich kaum glauben kann, dass das Low Budget ist. Ich bin da richtig gespannt drauf und auch vor allem darauf, ob man den dann irgendwie woanders schauen kann knickknack. (via)