Weil zur zeit gefühlt wieder mehr schlechte Nachrichten veröffentlicht werden und man ja bekanntlich 7 gute Nachrichten zu einem Thema braucht, um 1 schlechte zu entkräften (na ja bekanntlich, vielleicht waren es mehr, vielleicht waren es weniger) habe ich heute ganze 17 gute Nachrichten für euch! SIEBZEHN! Und ich habe nur ganz oberflächlich geschaut und hätte sicherlich nochmal 17 mehr finden können, würde ich aktiv nach guten Nachrichten suchen. So kommen sie einfach zu mir, vermutlich auch, weil meine Nachrichten-Apps langsam darauf trainiert sind, mir bitteschön vermehrt die guten Dinge des Lebens zu zeigen.

Also auch, wenn es gerade wieder ein bisschen düster aussieht (das ist witzig, weil es hier gerade draußen ein bisschen trübe ist), diese Welt ist noch rettbar. Blöderweise liegt das aber auch an uns, weil wir ganz offensichtlich nicht mehr darauf warten können, dass Superman vom Himmel steigt und das ganze CO2 zu Diamanten presst oder den Plastemüll weglasert. Das müssen wir leider alles selbst erledigen. Und wenn es so weiter geht, dann ist Trump auch bald aus dem Amt und dann wird alles wieder besser. Versprochen.

Es ist eines der geheimnisvollsten Raumfahrt-Projekte: Der Raumgleiter X-37B der US-Luftwaffe ist nach einem Rekordaufenthalt von mehr als zwei Jahren im Erdorbit wieder gelandet. Es ist bereits der fünfte Flug des unbemannten Raumschiffs. Was steckt dahinter?

Mysteriöser Raumgleiter macht Rekordflug (n-tv.de)

Herzogin Meghan, die Ehefrau von Prinz Harry, hat in ihrem Kampf gegen britische Boulevardmedien Unterstützung aus der Politik bekommen.

Meghan: Politikerinnen stützen Herzogin (sueddeutsche.de)

Dass Wälder große Mengen Kohlendioxid speichern können, ist bekannt. Kanadische Forscher haben nun einen weiteren Mechanismus zur CO2-Aufnahme an sehr ungewöhnlicher Stelle gefunden.

Arktisflüsse nehmen CO2 besser auf als Regenwald (spiegel.de)

Mehr Klimaschutz im Verkehr schränkt Arme in ihrer Mobilität ein, heißt es immer wieder. Dabei kann man ihre Situation durch die richtigen Maßnahmen sogar verbessern. Viele Menschen wären gerne klimafreundlicher unterwegs.

Verkehrswende: Eine Verkehrswende nicht nur für Reiche (zeit.de)

Bei der Suche nach dem Ursprung der Menschen sind Forscher auf eine Region im südlichen Afrika gestoßen. Heute von Wüsten bedeckt, gab es dort vor 200.000 Jahren fruchtbare Weiten. Hinweise, dass dort die ersten Homo sapiens lebten, liefert ein ganz spezielles Erbgut.

Haben Forscher den „Garten Eden“ entdeckt? (n-tv.de)

Ob Smartphone oder E-Auto, sämtliche Technologien sind auf eine wichtige Komponente angewiesen: Batterien. An umweltfreundlichen Alternativen zu Lithium-Ionen Batterien wird geforscht – schwedischen Wissenschaftler*innen scheint jetzt ein Durchbruch gelungen zu sein.

Schwedischen Forschenden gelingt ein Durchbruch bei umweltfreundlichen Batterien (reset.org)

Der Zahnschmelz ist die äusserste Schicht unserer Zähne und der härteste Stoff im menschlichen Körper. Er bildet eine Schutzschicht für den Zahn und wenn er mal beschädigt ist, zum Beispiel durch Karies, kann er sich nicht wieder erneuern.

Zahnärzte könnten bald Löcher mit Nanopartikeln füllen (higgs.ch)

Der deutsche Flugtaxi-Hersteller Volocopter will sich offenbar auch als Logistik-Dienstleister etablieren und stellt mit der Volodrone eine Lastendrohne vor, die bis zu 200 Kilogramm Ladung bis zu vierzig Kilometer weit transportieren kann.

Volodrone: Volocopter erweitert Angebot um Lastendrohne (t3n.de)

Den historischen Moment im Oktober 1969 bekam kaum jemand mit und der Logbuch-Eintrag eines Informatik-Studenten klingt auch wenig spektakulär: „Mit SRI gesprochen – von Host zu Host“. Aber die Verbindung zwischen zwei Uni-Rechnern in Kalifornien ist die Geburtsstunde des Internets.

Internet wird geboren und kaum einer merkts (n-tv.de)

Der Bedarf an seltenen Erden in der Elektronikindustrie steigt. Rohstoffe sind knapp, doch bisherige Möglichkeiten des Recyclings gelten als ineffizient. Das könnte sich mit einer Kombination aus Magnetfeld und Kristallisation ändern.

Magnete trennen Gemische von Seltenerdmetallen (ingenieur.de)

Mit der neuentwickelten Abfangvorrichtung soll die Einleitung von Plastikmüll in die Weltmeere über Flüsse auf ein Minimum begrenzt werden.

„Ocean Cleanup Interceptor“ soll Plastikmüll einsammeln (sueddeutsche.de)

Solaranlagen sind in den letzten Jahren immer preiswerter geworden. Dennoch gibt es in Deutschland noch Millionen Hausbesitzer ohne entsprechende Anlage auf dem Dach. Ändern möchte dies Mario Kohle mit seinem Startup Enpal.

Enpal: Dieses Startup will mit Leasing-Solaranlagen den deutschen Markt erobern (trendsderzukunft.de)

Die Rewe Group geht bei der Eindämmung von Nahrungsmittelverschwendung künftig neue Wege. Das Unternehmen will in Deutschland im Früchtesegment das Coating-Verfahren testen, berichtet die „Lebensmittelzeitung“.

Rewe überzieht Obst und Gemüse mit essbarer Verpackung (businessinsider.de)

Für die einen ist es eine Delikatesse, für andere schlicht Tierquälerei: Die Stadt New York hat nun den Verkauf von Stopfleber verboten. Ein Erfolg für Tierschützer, eine Niederlage für Feinschmecker: New York verbannt die umstrittene Delikatesse Foie Gras.

New York verbannt Foie Gras (spiegel.de)

Die aufgezeichneten Beben dieser Art stammten allesamt aus Regionen mit einem breiten Kontinentalschelf – also jenem Randbereich eines Kontinents, der bereits unterhalb des Meeres liegt und vor der Küste einen vergleichsweise flachen Meeresbereich bildet.

Forscher entdecken neues seismisches Phänomen: Sturmbeben (nationalgeographic.de)

Im Schlafanzug zur Arbeit – für Pflegerinnen und Pfleger von Alzheimer-Kranken könnte das eine gute Idee sein. Eine Umfrage unter Pflegeheimbetreibern und -mitarbeitern in Großbritannien hat nach einem Bericht des Telegraph ergeben, dass die meisten dafür sind.

Alzheimer-PflegeSchlafanzüge auch fürs Personal (deutschlandfunknova.de)

Lange Ladezeiten vermiesen vielen Menschen die Freude am Elektroauto. US-Forscher haben nun einen Akku gebaut, der sich innerhalb von zehn Minuten fast vollständig wieder mit Energie versorgen lässt.

Forscher entwickeln Hochenergie-Batterie für E-Autos (spiegel.de)