Weil ich nämlich heute für eine Freundin auf den Alles-Ableser gewartet habe, nutzte ich direkt mal die Chance, ein paar Vorhänge zu kürzen, da sie, im Gegensatz zu mir, nämlich über ein Bügelbrett samt -eisen verfügt und ich muss sagen – es ist eine ganz neue Lebensqualität passende Vorhänge zu haben! Und ich kann auch diesen Bügelsaum von IKEA uneingeschränkt empfehlen, falls ihr sowas mal sucht. Ich bin ein bisschen stolz über diese Trivialität, muss ich gestehen.
Außerdem stolz bin ich, dass ich endlich mal wieder mit einer Freundin wandern war. Es waren am Samstag 25km und mir tun heute noch die Knie weh, was womöglich kein gutes Zeichen ist, das ich aber erstmal noch ein bisschen ignorieren und als Ausrede nutzen werde, um mich nicht nicht mehr ganz so viel zu bewegen. Aber schön war es gewesen und ich habe sogar einen Reiher gesehen!
Oh und ein Vorstellungsgespräch hatte ich auch, allerdings war ziemlich schnell klar, dass das nichts wird, weil es lediglich ein Start Up war und der eine Gründer sowas wie „Oh, das ist ja unsere halbe Finanzierung“ sagte, als er meine Gehaltsvorstellungen hörte. Ich habe sie dann noch ein bisschen beraten, was sie vielleicht hier und da optimieren können, wie sie besser an Entwickler kommen und welche Quickwins sie eigentlich schnell umsetzen können. Was man halt mit 7 Jahren Erfahrung als Berater so macht, wenn man lieber nicht in einem Start Up anfangen möchte. Aber es ist ein durchaus interessantes Gefühl überqualifiziert zu sein.

Auch interessant und sicherlich schön sind zum Beispiel die folgenden guten Nachrichten…

Die Autoindustrie setzt bei der Elektromobilität heute voll auf Lithium-Ionen-Technik. Doch die hat gravierende Nachteile. Forscher haben Alternativen im Blick. Batteriezellen sind eine Schlüsseltechnologie für die Energiewende.

Alternativen zu Lithium-Akkus Das Rennen um die Batterie der Zukunft (spiegel.de)

In Thüringen ist Thomas Kemmerich (FDP) mit der Unterstützung der AfD zum Ministerpräsidenten Thüringens gewählt worden – für viele Menschen hat er damit eine rote Linie überschritten. Am Mittwochabend versammelten sich deshalb Hunderte Menschen vor der FDP-Bundeszentrale in Berlin-Mitte.

Hunderte Menschen demonstrieren vor FDP-Zentrale in Berlin (spiegel.de)

Um der Natur mehr Rechte zu geben, werden Ideen der indigenen Völker aufgegriffen: Länder wie Ecuador, Bolivien und Uganda machen Flüsse, Wälder und sogar Reis zu juristischen Personen.

Länder machen Natur zu Personen vor Gericht – und werden so zum Klima-Vorbild (focus.de)

Das illegale Treiben von Wilderern in Südafrikas Nationalparks ging jahrelang fast ungebremst weiter. Doch auch die Ranger und Wildschützer im Land rüsteten auf. Nun sind Erfolge in Sicht.

Trendwende am Kap : Nashorn-Wilderei in Südafrika zurückgegangen Von Ralf Krüger, dpa (greenpeace-magazin.de)

Als der hundertjährige Lonesome George im Jahr 2012 einem Herzleiden erlag, schien mit der Riesenschildkröte auch seine gesamte Art ausgestorben zu sein, die auf der Galapagosinsel Pinta vorkam. Forscher hatten noch versucht, die Art zu retten.

Forscher finden vermeintlich ausgestorbene Riesenschildkröten (spiegel.de)

In Tschechien haben am Wochenende rund 60 Programmierer im Rahmen eines Hackathons einen E-Shop für die Regierung erstellt.

Tschechien: Programmierer schenken dem Staat einen Onlineshop (heise.de)

Wie lassen sich Lebensmittel länger haltbar machen, ohne auf fossilbasierte Kunststoffverpackungen zurückzugreifen? Seit 2018 hat die Regierung von Benin mit Blick auf die Umweltprobleme durch Verpackungsmüll nicht bioabbaubarer Plastiktüten verboten.

Pflanzenblätter als Verpackungsalternative zu Plastik (innovations-report.de)

Die Solarenergie scheint jetzt den kommerziellen Durchbruch endlich geschafft zu haben. Düsseldorf Während die Windbranche in Deutschland eine nie da gewesene Flaute erlebt, wächst der heimische Solarmarkt endlich wieder – und nicht nur das.

Solarstrom schafft den Durchbruch – ohne Subventionen (app.handelsblatt.com)

Blond, Wespentaille, üppige Oberweite: Das ist wohl das Bild, das die Meisten von der weltbekannten Puppe „Barbie“ haben.

Barbie jetzt auch mit Prothese und Hautkrankheit (aerztezeitung.de)

Mit der Initiative „Free Energy“ wollte der Freiburger Architekt Wolfgang Frey bundesweit kleine Windräder auf Strommasten bauen. Lediglich ein Demonstrationsobjekt neben der Freiburger Messe gibt es jedoch bislang.

Lichtmasten als Standorte für Mini-Windräder (deutschlandfunk.de)

Welchen Wert hat das Nutztier, wenn es nicht mehr nützt? Der Film „Butenland“ spürt dem nach – im ersten Kuh-Altersheim Deutschlands. Jan Gerdes ist Milchbauer in dritter Generation und will es auf seinem Biohof den Tieren recht machen.

Ein Herz für Kühe (enorm-magazin.de)

Es ist eine gute Nachricht für das Klima: Für die Stromerzeugung sind in der EU 2019 deutlich weniger Treibhausgase ausgestoßen worden als zuvor. Grund ist ein neuer Rekord im Energiesektor.

Immer weniger Kohlekraft CO2-Emissionen der europäischen Stromproduktion stark gesunken (spiegel.de)

Für viele sind sie sicher anrüchig. Vereinzelt werden Abwässer aber schon genutzt, um Energie zu erzeugen oder Nährstoffe wie Phosphor daraus zurück zu gewinnen.

Abwasser könnte künftig Energie und Nährstoffe liefern (deutschlandfunk.de)

Klein, aber oho: Forscher haben ein System konstruiert, das aus fallenden Wassertropfen Strom erzeugt. Schon ein Tropfen genügt dabei, um 100 kleine LEDs zum Leuchten zu bringen. Möglich wird dies durch eine Kombination von Teflon, dem Halbleiter Indiumzinnoxid und einer Aluminiumelektrode.

Elektrischer Strom aus Wassertropfen (scinexx.de)