Simon Weckert, mit dem ich mich jetzt mal näher beschäftigen muss, da er mit seiner Arbeit Coding und Kunst zu verbinden versucht und ich da auch schon ewig drüber nachdenke, ist glaub ich ein geiler Typ. Nicht nur, weil er eben Coding und Kunst zu verbinden versucht, sondern auch, wegen seines letzten Streichs hier, bei dem er mit 99 Smartphones in einem roten Wagen durch die Straßen Berlins zog, um auf Google Maps einen Stau zu verursachen.

99 second hand smartphones are transported in a handcart to generate virtual traffic jam in Google Maps.Through this activity, it is possible to turn a green street red which has an impact in the physical world by navigating cars on another route to avoid being stuck in traffic.

Damit zeigt er nicht nur einen Sinn für vertretbares Chaos, sondern vor allem auch, wie gefährlich diese Systeme sein können und wie leicht man sie eben doch manipulieren kann. Ich liebe es! (via)