Da fragt ihr euch natürlich jetzt völlig zu recht: Hä? Ja! John Krasinski, bekannt für „The Office“ und „A Quiet Place“ (und hoffentlich vielleicht auch bald als Batman, aber das ist nur mein Wunschdenken) hatte auch diese Idee hier gehabt und etwas ziemlich ähnliches gemacht. Statt aber einen Artikel zu schreiben, hat er ein Video aufgenommen und teilt ebenso gute Nachrichten, weil wir das gerade einfach brauchen. Hoffentlich macht er noch weitere Episoden, weil wir das eben nicht nur jetzt, sondern eigentlich immer brauchen.
Meine gute Nachricht ist zum Beispiel, dass ich nun Onkel werde, da meine kleine Babyschwester schwanger ist. Das wird großartig, weil ich dann die ganzen Vorzüge der Kindererziehung genießen kann, ohne zu viel Verantwortung zu hegen. Außerdem haben mein kleiner Bruder und ich somit sehr erfolgreich die Pflicht der Fortpflanzung auf unsere Schwester abgewälzt und sind da erstmal fein raus. Tatsächlich weiß ich das aber schon länger, konnte das aber bis gestern gar nicht so richtig begreifen. Noch tatsächlicher hatte sie mir das zu meinem Geburtstag erzählt und ich war so zwischen Freude und der schrecklichen Erkenntnis, dass meine kleine Schwester ja tatsächlich schon eine erwachsene Frau ist. Sie hat zwar geheiratet und ich war sogar Trauzeuge, sie geht fleißig arbeiten und hat ein richtiges Leben, aber wenn man eine sehr enge Verbindung mit seinen Geschwistern hat, dann bleibt deren internes Bild eigentlich immer irgendwo stehen. Meine Schwester ist für mich also immer 10 und mein Brudi wird immer 8 bleiben. Das ist nichts schlimmes, große Geschwister können das sicher nachvollziehen, aber hin und wieder wird dann an der eigenen Version der Realität gerüttelt und es braucht einfach eine Weile, bis es dann wieder passt.
Jetzt schiebt die kleine Frau schon eine Murmel vor sich her und die ganze Familie ist in heller Aufregung und voller Vorfreude und Liebe. das wird cool.
Andere gute Nachrichten sind aber zum Beispiel…

Wenn ein Mensch die Fähigkeit zu sprechen verliert, ist dies ein drastischer Einschnitt in seine Kommunikationsfähigkeit. Doch die Kombination von künstlicher Intelligenz mit hochauflösenden Ableitungen von Hirnströmen könnte solchen Patienten in Zukunft ihre Sprache zurückgeben.

KI-System macht Hirnsignale zu Sprache (wissenschaft.de)

Die Windenergie hat in Deutschland derzeit große Akzeptanzprobleme. Die Leute sind umso begeisterter, je weiter weg sie von einem Windrad leben. Die gigantischen Anlagen mit ihren rotierenden Propellern sind bei denen, die in der Nähe wohnen, weniger beliebt.

Windenergie wird sanft – spanische Anlage kommt ohne rotierende Flügel aus (stern.de)

Steinhagen. Bislang spielt Plasma vor allem in der Behandlung von Materialoberflächen eine Rolle. Bei der Feinreinigung und Beschichtung von beispielsweise Mikrochips, Handydisplays und Autoscheinwerfern kommt Plasma zum Einsatz.

Diese Erfindung aus Steinhagen tötet Coronaviren ab (haller-kreisblatt.de)

In Zeiten der Coronakrise ist jede Hilfe gerne gesehen, und die Formel 1 bildet da keine Ausnahme. Weil die Motorsport-Welt derzeit ohnehin stillsteht, nutzen viele Formel-1-Teams ihre freien Kapazitäten, um ihre Hilfe anzubieten.

Hilfe in Coronazeiten: Mercedes baut Beatmungsgeräte in Rekordzeit (de.motorsport.com)

Das Problem: Wir brauchen mehr Desinfektionsmittel, und wir müssen CO2 aus der Atmosphäre entfernen. Die Lösung: Alkohol aus Kohlendioxid. Du kannst nicht nur von Luft und Liebe leben, heisst eine gängige Redewendung. Jetzt muss man hinzufügen: Du kannst aber davon betrunken werden.

Alkohol ist auch eine Lösung (sz-magazin.sueddeutsche.de)

Der Februar war windig, der März ungewohnt sonnig – das schlägt sich in der Strom-Bilanz nieder: Erstmals übersteigt der Anteil erneuerbarer Energien 50 Prozent in einem Quartal.

Wind-Sonne-Rekord Ökostromanteil steigt auf 52 Prozent (spiegel.de)

Wenn die Meeresschildkrötenbabys geboren werden, stehen sie von Anfang an vor einer schwierigen Aufgabe.

Brasilien: Wegen leerer Strände: Fast 100 vom Aussterben bedrohte Schildkrötenbabys geschlüpft (stern.de)

Strom aus unserer Umgebung: Alle elektrischen Geräte und Stromleiter erzeugen um sich herum ein schwaches Magnetfeld – und aus diesem lässt sich Strom erzeugen.

Miniwandler macht Strom aus Umgebungsfeldern (scinexx.de)

Dresdner Forscher haben einen Schwamm näher untersucht, der in den Weltmeeren heimisch ist und dessen Inhalte Bakterien und auch Viren vernichten. Wird der Schwamm verletzt, bildet er Aminosäurederivate wie Aeroplysinin, die im Kampf gegen krankmachende Eindringlinge unterstützen.

Mittel gegen Coronavirus: Meeresschwamm wirkt gegen RNA-Viren und multiresistente Keime (trendsderzukunft.de)

Europäische Städte gehen unterschiedlich mit der Corona-Krise um. In ihrem gemeinsamen Netzwerk tauschen sie sich online aus und inspirieren sich gegenseitig zu kreativen Lösungen. Die Corona-Pandemie ist ein furchtbares Ereignis.

So solidarisch sind Europas Städte (enorm-magazin.de)

Kein Fluglärm, viel weniger Verkehrsgetöse. Es ist Ruhe eingekehrt in der Stadt. Zumindest, was die Menschen betrifft. Dafür machen sich andere bemerkbar. Eine Amsel zwitschert im Baum im Innenhof und eine Kohlmeise links neben dem Balkon trainiert ungestört vom Straßenlärm ihr Zi-izi-bäh.

Corona-Folgen: Singvögel zwitschern jetzt leiser (kurier.at)

Vielversprechender Ansatz: Forscher haben einen Test entwickelt, der offenbar 50 verschiedene Krebsarten erkennen und unterscheiden kann – nur anhand einer Blutprobe. Möglich wird dies, weil Krebszellen ein charakteristisches Muster von epigenetischen Anlagerungen an der DNA aufweisen.

Bluttest erkennt 50 Krebsarten auf einmal (scinexx.de)

Die Windenergie hat in Deutschland derzeit große Akzeptanzprobleme. Die Leute sind umso begeisterter, je weiter weg sie von einem Windrad leben. Die gigantischen Anlagen mit ihren rotierenden Propellern sind bei denen, die in der Nähe wohnen, weniger beliebt.

Windenergie wird sanft – spanische Anlage kommt ohne rotierende Flügel aus (stern.de)

Jede Nacht verlassen die Raubkatzen den Dschungel. Sie springen über die Mauer, die ihren Wald umgibt, und machen sich auf in die Straßen Mumbais. Hier, inmitten der Menschen, liegt ihr Jagdrevier: Rund 40 Leoparden durchstreifen Indiens Millionen-Metropole.

40 wilde Leoparden jagen mitten in Mumbai – und retten dadurch Menschenleben (geo.de)

Die Portugiesische Regierung hat entschieden: Zumindest für die Zeit der Corona-Krise das Kranken- und Sozialsystem für jeden und jede in Portugal zu öffnen – unabhängig vom Aufenthaltsstatus.

Portugal behandelt während Corona alle wie Staatsbürger – unabhängig vom Aufenthaltsstatus (kontrast.at)

Die Schifffahrtsindustrie ist für zwei Prozent der weltweiten Co2-Emissionen verantwortlich. Die Königliche Technische Hochschule in Stockholm will dem entgegentreten und entwickelt nahezu emissionsfreie windbetriebene Segel-Frachter.

Schwedische Forscher entwickeln windbetriebene Segel-Frachter (baublatt.ch)