Leute, ganz offensichtlich, wenn ich meine letzten Beiträge dieser Art überblicke, ging es mir in den letzten Wochen nicht so super gut. Das ist natürlich klar, weil es gerade für alle ein bisschen schwer ist – für die einen mehr, für die anderen weniger.
Mein Heuschnupfen ist mittlerweile sogar ziemlich erträglich und ich glaube, das ist der Hauptgrund dafür, dass meine Laune sich gebessert hat.

Ansonsten kann ich gerade nicht so richtig viel berichten, weil natürlich nicht so viel passiert. Aber eigentlich ist auch das seine gute Nachricht, denn ich habe auch lieber keine Nachrichten, als schlechte Nachrichten. Allerdings hab ich sogar noch ein paar gute Nachrichten, nämlich zum Beispiel:

Ein Enzym, das die Schutzschicht von Blättern kleinkriegt, wird auch mit Plastikflaschen fertig. Tüten, Flaschen, Verpackungen: Plastik ist überall, die Entsorgung ist jedoch schwierig. Bei mechanischem Recycling nimmt die Qualität des Kunststoffs ab.

Plastikmüll: Verändertes Enzym recycelt Kunststoff (golem.de)

Von 125 Corona-Patienten konnten fast alle binnen einer Woche das Krankenhaus verlassen: In Chicago kommen Studien mit dem Ebola-Mittel Remdesivir offenbar zu beeindruckenden Ergebnissen.

Wirkstoff Remdesivir Möglicher Durchbruch bei Corona-Medikament (spiegel.de)

Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie bleiben Flugzeuge am Boden und Autos in den Garagen, Fabriken haben geschlossen und auch Kreuzfahrtschiffe dürfen nicht mehr fahren. Was der Wirtschaft derzeit erheblichen Schaden zufügt, hat mitunter positive Auswirkungen auf die Natur.

Corona-Krise verringert Luftverschmutzung: Erstmals wieder freie Sicht auf den Himalaya in Nordindien – beeindruckende Bilder (rnd.de)

„Wenn es jemals eine Zeit gegeben hat, die Lücke zwischen verschiedenen Gruppen zu schließen, dann jetzt“: Neuseelands Regierungschefin will in der Corona-Pandemie für sechs Monate auf einen Teil ihrer Bezüge verzichten.

Coronakrise in Neuseeland Premierministerin Ardern kürzt eigenes Gehalt (spiegel.de)

Am 27. Mai 2020 startet eine SpaceX-Raumkapsel vom Typ „Crew Dragon“ getragen von einer Falcon-9-Rakete vom Kennedy Space Center in Florida. Für die USA ist es der erste bemannte Weltraumflug nach Ende des Space-Shuttle-Projekts.

27. Mai 2020: SpaceX bringt mit der Raumkapsel Crew Dragon zwei Astronauten zur ISS (t3n.de)

Mit Mundschutz und Sicherheitsabstand voneinander haben Chiles Minister:innen für Umwelt, Energie und Wissenschaft am gestrigen Donnerstag das verbesserte Klimaziel ihres Landes für das kommende Jahrzehnt per Video vorgestellt.

Chile verschärft sein Klimaziel (klimareporter.de)

Die Menschen in Sachsen dürfen künftig Geschäfte oder Nahverkehrsmittel nur noch betreten, wenn sie Mund und Nase bedecken. Ein einfaches Tuch reicht bereits. Sachsen hat als erstes Bundesland für den öffentlichen Nahverkehr sowie für den Einzelhandel eine Maskenpflicht beschlossen.

ÖPNV und Einzelhandel Sachsen führt als erstes Bundesland Mund-Nasenschutz-Pflicht ein (spiegel.de)

Amerikanische Forscher der National Renewable Energy Laboratories in Golden, Colorado, haben eine Solarzelle mit einem Wirkungsgrad von fast 50 Prozent hergestellt. Dazu haben sie die bisherigen Sechsfachsolarzellen weiter verbessert.

Forscher am NREL erreichen fast 50 Prozent Effizienz (erneuerbareenergien.de)

Kuriose Sony-Idee oder hilfreicher Kumpel? Künftig spielt ihr vielleicht PS5 und ein Roboter-Freund auf der Couch feuert euch an. Klingt kurios, aber ein neues Patent von Sony zeigt euren eigenen Roboter-Kumpel für einsame Spielstunden. Seine Unterstützung soll vielen Gamern neue Wege eröffnen.

PS5: Patent zeigt „mitfühlenden“ Roboter-Freund für einsame Spieler (netzwelt.de)

In Island macht man Ernst mit dem Klimaschutz. Dort wird Kohlendioxid in Karbonate verwandelt und auf diese Weise unschädlich gemacht.

Verwandlung im Untergrund (faz.net)

Menschliche Aktivitäten lassen den Boden vibrieren, in Zeiten von Corona allerdings viel weniger als sonst. Erdbebenforscher sehen an ihren Messgeräten erstaunliche Effekte. Seit dem 12. Jahrhundert steht die Burg Falkenstein unbezwungen auf einem Felsrücken über dem Flüsschen Selke im Harz.

Weniger seismische Wellen in Coronakrise Die Welt, ein wenig stiller (spiegel.de)

Es gibt wieder mehr Feldhasen in Bayern. Das schätzt der Landesjagdverband nach seiner Frühjahrszählung, Demnach sind zuletzt 37 Hasen pro 100 Hektar gehoppelt und damit zehn Tiere mehr als vor zwei Jahren. Allerdings wohlgemerkt nur in den Revieren, wo gezählt wird.

Freudige Nachricht vor Ostern: Mehr Hasen in Bayern (br.de)

Menschen ohne geregelten Zugang zur gesundheitlichen Versorgung können seit dem 15. April 2020 bei allen niedergelassenen Hausärztinnen und Hausärzten ambulante medizinische Versorgung in Anspruch nehmen.

Ab sofort hausärztliche Versorgung für Menschen ohne Krankenversicherung (berlin.de)

Eine hohe Reichweite und emissionsfrei – so sollte die Zukunft von Lkws aussehen. Die Entwicklungen in diese Richtung schreiten voran. Neustes Konzept: Lkws, die mit Solarenergie vom eigenen Dach fahren. 13.04.

Solarenergie: Lkws könnten bald mit Sonnenstrom vom eigenen Dach fahren (energiezukunft.eu)