Ein ganz dickes „uff, geil“ meinerseits für alles, was hier passiert. Es sieht super cool aus, es werden irre schöne Bilder gezeichnet und die Stimmung ist gleichermaßen bedrückend, aber auch aufregend und macht so super neugierig auf irgendwas. Ich weiß nicht genau auf was, aber vermutlich ist es irgendwie der Wunsch, weiter in diese Welt abzutauchen und zu erfahren, woher sie eigentlich diesen Medusen-Kopf haben und was sie damit anstellen wollen und werden. Ernest Desumbila und Sauvage.TV schrieben dazu:

Among the ruins of an extinct civilization, a group of young wanderers press on without looking back. As they tread the path laid by their cyber-gods, they will have to face the demons of time, beauty and the Mediterranean Sea itself before the equinox takes its last breath. Cornered by both the terrifying and the sublime, each of them must make the most transcendental decision of their lives: be ephemeral or become eternal.

Aber ich finde alleine auch schon den Stil des Abspanns super cool. (via)