Geschehen ist das eigentlich schon im Januar, als die Hollywood Foreign Press (ein undurchsichtiger Haufen von Journalisten aus der ganzen Welt und niemand versteht, was die machen, außer Filmpreise zu verleihen) die Golden Globes 2020 verlieh und Ricky das zum 5. Mal moderierte. Sicherlich waren seine Scherze bei der Veranstaltung schon immer etwas edgy (das weiß ich auch nur, weil ich mir eben noch ein paar andere Videos dazu anschaute), aber was er da im Januar abgezogen hat, ist einfach großartig.

Der Anfang ist relativ sanft, aber es kommt ziemlich schnell ein „Epstein didn’t kill himself“-Witz, dann bezeichnet er viele der Anwesenden als Pädophile, weil sie mit Epstein befreundet sind, er beschuldigt alle am Weinstein-Debakel eine Teilschuld zu haben und das beste sind einfach die entsetzten „Das hat er nicht wirklich gesagt“-Gesichter. Toll ist auch die Stelle, in der er alle als Heuchler bezeichnet, weil sie für furchtbare Firmen arbeiten, aber so tun, als seien sie total woke. „If ISIS started a streaming service, you’d call your agent“.

Es ist einfach toll, aber kurioserweise habe ich das damals gar nicht mitbekommen weil… na ja, niemanden interessieren die Golden Globes, oder?