Kennt ihr noch Zoom? Das haben damals immer alle während der Seuche benutzen müssen (lieben Gruß aus der Zukunft, hier ist alles wieder gut) und als wäre das nicht schon Horror genug, gibt es nun auf dem Horrorfilm-Streamingservice Shudder (nie benutzt, interessiert mich auch nicht so und ist von Deutschland aus eh nicht verfügbar, dafür aber als Channel auf Prime) den Film „Host“, der einzig mit genau diesem Meeting-Tool gedreht wurde.

Dass ein Film nur mit einem solchen Programm gedreht wurde, ist für mich ziemlich neu, aber eine Kombination aus verschiedenen Tools dieser Art (Skype, Facy, dies das, usw), habe ich schön öfter mal gesehen. Und das ist auch immer nett und angenehm klaustrophobisch, aber auch irgendwie packend, weil man diese Tools ja kennt und selbst klicken möchte, aber einfach nicht kann! (oder auch mal den Tab wechseln und dem Gelaber der Freunde kurz mal aus dem Weg gehen).

Ich finde es nur ein bisschen schade, dass es wieder ein Geist sein muss. Ich finde Geister super gruselig, aber thematisch ist das einfach sehr naheliegend und na ja… wir wissen ja alle, dass reale Geistererscheinungen besonders gut funktionieren, wenn die Bildqualität der Aufnahmen schlecht genug ist, was in so einem Konferenztool ja häufiger mal der Fall sein kann. Na ja. Na ja, na ja.