Während Peter Parker bekanntlich zu Spider-Man wurde und die ein oder andere Fähigkeit von Spinnen übernahm (eigentlich nur das Wandkrabbeln, wenn wir ganz ehrlich sind), fragte sich irgendwie niemand, was eigentlich aus der manchmal radioaktiv verstrahlten, manchmal genetisch veränderten Spinne wurde, die ihn biss (ich glaub sie starb einfach im Canon, oder?).

Die kleine Fake-Doku von Tom Oxenham und mit Harry Michell und Liz Kingsman geht der Frage auf den Grund, wie es sich als Spinne lebt, die menschliche Fähigkeiten entwickelte. (via Maik, der den Unterschied zwischen Spider-Man und Spiderman kennt)