Fleischfressende Pflanzen finde ich natürlich so spannend und interessant, wie jeder andere Mensch, aber nicht so sehr wie zum Beispiel Darwin, der 10 Jahre mit deren Erforschung zubrachte und ein ganzes Buch über sie schrieb.
Das Video hier ist allein deswegen schon sehenswert, weil ich beispielsweise gar nicht wusste, dass das Fleischfressen (oder eher Verwerten) mehrmals über einen sehr langen Zeitraum eher unabhängig voneinander entwickelt wurde, aber womöglich auf ähnliche Umstände zurück zu führen ist, diese Pflanzen aber genauso zur kompletten Photosynthese zurückkehren können. Das ist alles ziemlich abgefahren und wirft er noch mehr Fragen auf, als es eigentlich beantwortet: Führen ähnliche Umstände immer zu ähnlichen Ergebnissen? Die Entwicklung des Auges sagt wohl eindeutig Ja. (via)