Irgendwann gab es ja auch mal bei Spielfilmen den glücklicherweise nur kurzen Trend des First Person (und im Porn eigentlich immer noch), was auch eigentlich nur bei „Hardcore Henry“ wirklich gut war. Allerdings experimentieren damit auch hin und wieder Filmemacher mit weniger Budget, wie hier zum Beispiel Alex Schauer, der in seinem Film von einer durchaus sehr bedrohlich wirkenden Frau verfolgt wird. (via)