Tatsächlich wurde dieser Kurzfilm hier auch, wie schon „Chance Encounter“ letzte Woche, von FPSD produziert, was sicherlich irgendwie den ähnlichen Ton erklärt, aber sonst ist eigentlich alles anders. Die Personen sind neu, man hat sich viel, viel mehr Mühe wegen der Sets gemacht (es gibt echt erstaunlich viele Interieurs) und auch die Story ist nochmal etwas extra.

Die größte Chance von Sci-Fi ist es ja, unsere schwierigen Themen in einem gelösten Setting zu erklären und gerade Star Trek war da immer sehr stark drin. Und wie in der Manier einer klassischen TNG-Folge geht es hier um Religionen, religiösen Fanatismus, aber eben auch Toleranz und Verständnis und das Ende… also das fand ich dann auch ein bisschen hart, muss ich sagen. Aber es war toll und so eine Folge, quasi eine neue TNG-Episode, tat jetzt auch einfach mal wieder richtig, richtig gut.

Außerdem sieht der Captains Chair einfach richtig kuschelig und bequem aus.