Ein ganz tolles Video-Essay, das den Trend der R-Rated Superhelden erforscht (NSFW)

Published by Marco on

Dieses Video-Essay von Patrick (H) Willems hier, es ist so unglaublich gut! Es beschreibt nämlich genau das, was ich auch schon sehr lange fühlte, aber gar nicht so richtig in Worte kleiden konnte, unterlegt es mit passenden Zitaten und Bildern und spricht mir am Ende einfach aus der Seele.

Ich mag es natürlich, so als mitteleuropäischer, sehr weißer Mann natürlich auch, dass sich Kram einfach direkt an mich richtet, aber ich mag diesen Kram oft einfach nicht. Ich mag Gewalt in Medien total gerne, sicherlich zum Einen wegen der Visuals, allerdings natürlich auch wegen der Machtfantasien, die wir ja alle so in uns tragen. Was ich aber nicht mag, ist doofe, sinnlose, uninspirierte Gewalt, wie wir sie oft sehen. „Deadpool“ war cool, es war neu und frisch und das hier gezeigte Zitat von James Gunn, der prophezeite, dass die Studios da die falschen Schlüsse draus ziehen (nämlich dass die Gewalt und dies das Einzug in viele weitere Superheldenfilme hält, und nicht etwa die Freshness des ganzen Projekts) hat sich am Ende ja leider auch irgendwie bewahrheitet. Ich mag den Punkt, dass Superhelden grundsätzlich silly sind und ernste Themen da oft fehl und aufgesetzt wirken, während originale Superhelden mit ernsten Themen immer irgendwie echter wirken (ganz tolles Beispiel hier natürlich „Watchmen“ und „The Boys) und die Kritik an alle Filme von Zack Snyder und warum er ein Idiot ist (meine Worte), er eigentlich gar nichts versteht, außer over-the-top-awesomeness mit coolen Posen, ist eigentlich das Sahnehäubchen. Das ist in Wirklichkeit aber das Interview mit Gerry Conway, der unter anderem den Tod von Gwen Stacy geschrieben hat und auch nochmal erwähnt, dass Comics und Comicverfilmungen echt den Fokus verloren haben – nämlich dass di Zielgruppe nicht sowas wie ich ist, sondern eigentlich Kids, die Spaß daran haben sollen. Wobei das alles natürlich kein Qualitätsmerkmal ist, da viele Dinge, die für Kinder sind, auch Erwachsenen unglaublich viel Freude bereiten können („Batman: The Animated Series“ zum Beispiel oder Brüste).

Ganz toll auch das Zitat von Allan Moore, der sich quasi für „The Killing Joke“ entschuldigt, weil das seiner Meinung nach diesen Trend erst startete. Diese Aussage halte ich nicht für völlig korrekt. Sicherlich könnte es ein oder der Zündfunke gewesen sein, der Trend war aber vermutlich auch einfach unausweichlich.

Dieses Video ist toll. Ich fühle mich komplett abgeholt (und hab mich auch irgendwann an die Backstory um dieses fusselige Vieh namens Gritty gewöhnt) und verstanden (na ja, weiß, mitteleuropäisch, nichts Neues für mich) und habe glaub ich auch einfach den Grund gefunden, warum ich so satt von Superheldenfilmen bin. Es ist immer irgendwie der gleiche Scheiß und stellt keine Fragen, es ist zu ernst und düster und langweilig und irgendwie immer genau das, was man so erwartet, ohne wirklich frisch zu sein. Deswegen habt ihr hier auch nichts über die Serien-Pläne von Marvel gelesen. Sicherlich auch, weil ihr das eh überall sonst gelesen habt oder hättet können, aber auch, weil ich einfach nicht viel Gutes darüber erzählen kann. Es ist schlichtweg zu einer herzlosen Gelddruckmaschine geworden und es war ja klar, dass ich die Grundtiefen des Kapitalismus in dieses Thema einbaue, weil das einfach meistens der Grund dafür ist, wenn etwas scheiße läuft.

Nichtsdestotrotz, und das sagt ja auch das Essay hier, gibt es natürlich düstere und gritty Comics und Comicfilme für Erwachsene, die einfach auch in sich Funktionieren, Gewalt zeigen und wie eklig sie ist und wie cool und wie absurd, und das muss dann nicht Robin sein, der irgendwem eine Schere in den Schniepel steckt.

Jetzt habe ich aber einfach mehr über das Video geschrieben, als ich eigentlich wollte. Aber es ist eben auch einfach toll.


2 Comments

Das M in Marco steht für müde (@Fadenaffe) · 16. Dezember 2020 at 17:10

Ein ganz tolles Video-Essay, das den Trend der R-Rated Superhelden erforscht (NSFW) https://t.co/RXCmX7zH2s

Wozu gibt es eigentlich FSK-18-Superhelden? - Ausführliches Video Essay - seriesly AWESOME · 20. Dezember 2020 at 11:14

[…] Marco, der auch schon einige FSK-18-Aktionen abgezogen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WEG MIT
§219a!