Es ist Montag, Freunde! Das bedeutet, dass es endlich wieder eine gehörige Portion guter Nachrichten um die Löffel gibt, um euren Wochenstart ein bisschen angenehmer zu gestalten. Natürlich gibt es auch von mir, wie immer, eine persönliche gute Nachricht, so ein bisschen wie ein positives Tage– Wochenbuch: Ich habe mir nämlich in einem Anflug von sowas wie Betrübtheit, weil ich dieses Weihnachten, wie man es eigentlich machen sollte, nicht bei meiner Familie verbringen kann, einfach ganz viele Green-Lantern-Comics geholt. Größtenteils sogar gebraucht kann ich dann jetzt alles nachlesen, was seit dem New 52 in diesem Universum geschehen ist und tatsächlich entsprach das preislich am Ende sogar der Tour Berlin -> München und zurück zur Weihnachtszeit mit der Bahn. Natürlich bin ich immer noch ein bisschen traurig, aber es ist einfach sinnvoll und richtig und tatsächlich hatte meine Mutti so ziemlich genau die gleiche Idee. Die Argumentation war dabei eigentlich auch gar nicht so schwierig: Natürlich finden wir es scheiße, wenn wir uns über die Feiertage nicht sehen können, aber wie scheiße fänden wir es, wenn wir uns sehen und jemand krank würde? Richtig scheiße nämlich. Dann würden wir nämlich sagen „Ach, hätten wir das mal verschoben, dann hätten wir das Problem nicht“ und so verschieben wir es und haben das Problem nicht. Eigentlich ist es ganz einfach. Wenn Frank-Walter Steinmeier das liest: Ich nehme das Bundesverdienstkreuz auch gerne auf postalischem Wege entgegen.

Jedenfalls werde ich so viel Green Lantern lesen, wie zuletzt so um 2010 herum, als das Blackest Night Event war. Das wird cool, weil ich natürlich plane, dazu ein bisschen Sumpfgras zu inhalieren.

Falls also noch jemand Sammelbände vom „Green Lantern Corps“ oder „Green Lantern: New Guardians“ von seit 2012 hat, die fehlen mir nämlich noch, melde dich!

Andere gute Nachrichten, unabhängig meines einsamen Weihnachtsfestes, sind aber zum Beispiel:

Singapur erlaubt als erstes Land, im Labor produziertes Fleisch an Verbraucher zu verkaufen. Der Stadtstaat hat ein neues Regelwerk für »neuartige Lebensmittel« erlassen.

Chicken-Nuggets aus dem Bioreaktor Erstmals im Labor gezüchtetes Fleisch zum Verzehr zugelassen (spiegel.de)

In der dänischen Nordsee sollen keine neuen Ölfelder mehr erschlossen werden. Eine Lizenzvergabe wurde gestoppt. Bis 2050 soll die Förderung komplett eingestellt werden.

Nordsee: Dänemark plant Ausstieg aus der Ölförderung (zeit.de)

Fast 200 Millionen Jahre lang bevölkerten die berühmten Bäume die Erde. Dann verschwanden sie – doch heute findet man sie weltweit in den Straßen der Städte.

Lebendes Fossil: Wie der Mensch den Ginkgo rettete (nationalgeographic.de)

Ein elektronischer Kassenbon soll der Zettelwirtschaft im Handel ein Ende bereiten.

Bon! (brandeins.de)

In Städten mehr Bäume zu pflanzen hat viele Vorteile – sie kühlen die Umgebungsluft, ziehen CO2 aus der Luft und heben die Lebensqualität. Der Internetkonzern Google will Städten nun dabei helfen, jeden geeigneten Fleck Erde für Baumpflanzungen zu nutzen.

Google zeigt Städten, wo sie Bäume pflanzen können (techandnature.com)

Nach Jahren der Einsamkeit in einem pakistanischen Zoo ist der „einsamste Elefant der Welt“ in seiner neuen Heimat Kambodscha angekommen. Zu seiner Begrüßung stand die US-Popdiva Cher bereit, die sich zusammen mit Tierschützern für Kaavan eingesetzt hatte.

„Einsamster Elefant der Welt“ in Kambodscha eingetroffen (dw.com)

Sechs junge Portugiesen werfen zahlreichen europäischen Staaten vor, den Klimawandel nicht ausreichend zu bekämpfen. Der EGMR hat ihre Klage nun als besonders dringlich eingestuft.

Etappensieg für Klimaschützer vor dem EGMR (faz.net)

Die Länder sind alle Mitglieder im Ocean Panel. Das ist ein Gremium für nachhaltige Meereswirtschaft. Sie haben jetzt einen Aktionsplan vorgestellt, der in den nächsten fünf Jahren anlaufen soll. Ziel ist es, bis 2030 etwa ein Drittel der Meere unter Schutz zu stellen.

Schutz für ein Drittel aller Meere (deutschlandfunknova.de)

Der Nationalrat hatte die gleichgeschlechtliche Ehe bereits erlaubt. Nun könnte die Gesetzesänderung bald in Kraft treten – auch ohne Grundgesetzänderung. Die hielt der Ständerat für nicht notwendig.

Abstimmung im Ständerat Schweiz ebnet Weg für gleichgeschlechtliche Ehe (spiegel.de)

Mitarbeiter einer Waldbehörde haben jetzt eine Brücke aus Juteseilen und Bambusplanken gebaut, um den Weg auf die andere Seite für kleine Tiere sicher zu machen.

Im Dschungel Indiens: Brücke hilft Tieren, die Autobahn zu überqueren (watson.de)

In einer knappen Abstimmung haben Experten die Gefährlichkeit des THC-haltigen Rauschmittels herabgestuft. Eine Vorentscheidung hin zu einer Legalisierung ist dies nicht.

Rauschmittel: UN-Kommission streicht Cannabis aus Liste der gefährlichsten Drogen (zeit.de)

Ab Mitte 2021 startet der britische National Health Service (NHS) einen Pilot-Bluttest an 165.000 Menschen in England. Schon jetzt wird der Bluttest als „Game-Changer“ bezeichnet, weil er womöglich mehr als 50 Krebsarten schon Jahre vor der Diagnose erkennen kann, berichtet “The Guardian”.

Ein Bluttest kann womöglich 50 verschiedene Krebsarten schon Jahre vor der Diagnose erkennen (businessinsider.de)

Barker “has successfully leveraged copyright law to recapture the American rights to the franchise”!

Clive Barker Regaining U.S. Rights to ‘Hellraiser’ After Legal Battle (bloody-disgusting.com)

Stephanie Frappart schaffte es mit ihrem Einsatz bei Juventus vs. Dinamo Kiew in die Geschichtsbücher. Die Französin hatte mit Ronaldo und Co keine Probleme

„Perfekt“: Französische Schiedsrichterin pfiff Geschichte (derstandard.at)

Der Wettbewerb nutzt den so genannten »Global Distance Test« (GDT), eine Metrik, die die Ähnlichkeit zweier Proteinstrukturen misst – etwa einer vorhergesagten (modellierten) und einer experimentell ermittelten. Die Metrik reicht von 0 bis 100.

KI: DeepMind will Problem der Proteinfaltung gelöst haben (spektrum.de)

Ein Team der Lancaster University hat ein neues Material entwickelt, das in der Lage ist, Energie über Monate und potenziell sogar Jahre zu speichern. Das Material wird mit Licht aktiviert und gibt die gespeicherte Energie dann bei Bedarf als Hitze wieder ab.

Neuartiges Material kann jahrelang Energie aus Licht speichern (trendsderzukunft.de)

Mit Hilfe einer App sollen sich Menschen sicherer durch die Straßen bewegen können und auch der politische Druck auf die zuständigen Behörden soll erhöht werden.

Brasilien: Diese App schützt die Bewohner Rios vor Schießereien (t3n.de)

Die hyperbare Sauerstofftherapie in Druckkammern (HBO) kann den Alterungsprozess der Blutzellen bei gesunden Erwachsenen umkehren.

Alterungsprozess per Sauerstofftherapie umgekehrt (forschung-und-wissen.de)