Aufgezeichnet wurde das im Monterey Bay Aquarium, das wie so viele Einrichtungen leider auch gerade geschlossen hat. Dafür hatten die Leute da aber endlich mal die Ruhe und Zeit, so ein Video aufzuzeichnen, was ja sonst wegen der ganzen nervigen Besucher gar nicht möglich wäre, müssen da doch ständig kleine Kinder mit klebrigen Händen und viel zu großen Zahnspangen an die Scheiben klopfen. Ja, das war eine „Findet Nemo“-Anspielung.

Add some tropical coral reef vibes to your screens and warm up your day with 12 hours of Indo-Pacific fishes, soft corals, and anemones from the Monterey Bay Aquarium’s Splash Zone gallery! You’ll likely recognize Nemo and Dory (clown anemonefish and blue tangs respectively), but don’t sleep on the rabbitfish, surgeonfish, and angelfish drifting by—or maybe do sleep if this helps you drift off! Perfect for a second screen, living room ambiance, or a remote field station looking for a change of sea-nery.

Ich finde das hier fast besser als ein richtiges Aquarium, muss ich sagen. Einfach auf den großen Fernseher werfen und Fische gucken, aber ohne die ganze Verantwortung und dieses „Sorry, ich kann nicht bei dir übernachten, ich muss noch meine Fische füttern“. (via)

WEG MIT
§219a!