Anyway, here is Wonderwall (80s Edition)

Published by Marco on

Ich liebe ja Synthesizer und Mick Mazz liebt es, bekannte Songst in einer anderen musikalischen Ära neu zu interpretieren und na ja, der Rest ist dann irgendwie auch einfach offensichtlich. So würde „Wonderwall“ von Oasis, im Original 1995 erschienen, klingen, wäre es irgendwann in den 80ern veröffentlich worden. Hint: Besser als von dem Typen, der auf dieser Party zufällig eine schlecht gestimmte Gitarre gefunden hat. Wem gehört die eigentlich? Hat er sie etwa selbst mitgebracht? Boah, ich hasse den so sehr mit seiner belastend einnehmenden Art und warum trägt der überhaupt eine Mütze! Wir sind hier drinnen, ey, kann der nicht einfach gehen? Oh okay, er spielt NOCHMAL Wonderwall, dann geh wohl eher ich.

Categories: Musik

1 Comment

TURBOMARCOW (@Fadenaffe) · 20. Januar 2021 at 16:53

Anyway, here is Wonderwall (80s Edition) https://t.co/QQmDrYRcrb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WEG MIT
§219a!