Es ist leider sehr realistisch, dass die Menschheit quasi instanziös das Interesse am Mond verlieren könnte, weil das ja ungefähr so auch schon mal passierte, nachdem dieser Wettlauf zum Mond, USA vs. SU, entschieden war. Man muss sich das mal vorstellen: Die Medien waren von dem Thema so unglaublich gesättigt, dass die Öffentlichkeit komplett das Interesse daran verlor, während man sich heute wünscht, dass Errungenschaften dieser Art viel mehr in den täglichen Fokus rücken würden. Also ich wünsche mir das, weil es spannend, moralisch meistens neutral und tendenziell immer eine gute Nachricht ist.

Ähnliches passiert in dem Film von Mathieu Libman, in dem eine Astronautin von ihrer Mondmission zurück kehrt und auf so gar kein Interesse stößt, ein Filmemacher erlebt ähnliches mit seinem Projekt, aber irgendwie ist da dann auch noch ein Bär mit einem Einrad. (via)

WEG MIT
§219a!