Montag ist Gute-Nachrichten-Tag: Good News Everyone CXV

Published by Marco on

Endlich ist wieder Montag, was bedeutet, dass es endlich auch wieder eine Portion guter Nachrichten für die gute Laune gibt! Juhu!
Meine persönliche gute Nachricht ist, dass ich nun schon wieder ein neues Projekt habe, für das ich extra angestellt wurde, weil ich so ein Bastler bin, der gerne mal guckt, was so geht – quasi. Ich soll da einen Prototypen für eine Anwendung programmieren, von dem aus dann alle weiteren Entwicklungen ausgehen, wo man sich aber nicht so sicher ist, ob es überhaupt funktioniert. Also die anderen sind sich nicht sicher, ich bin da irgendwie guter Dinge und finde das alles nicht so richtig kompliziert. Vermutlich ist das einfach ein Indiz dafür, dass ich mich auf einem gewissen Expertenlevel befinde und ganz gut weiß, was ich da tue.
Außerdem bekommt meine Efeutute gerade neue Blätter und das macht mich auch sehr froh, weil ich lange befürchtete, dass ich da irgendwas falsch mache. Aber es läuft wohl ganz gut gerade bei ihr. Und meine Corona-Tests sind auch immer alle negativ. Was soll ich sagen, bei mir läuft es wie bei meiner Efeutute – richtig gut!

Wo es auch läuft, ist zum Beispiel die Gedächtnisforschung, aber lest mal selbst:

Die Substanz, die in Sperma, aber auch in vielen Nahrungsmitteln vorkommt, scheint gut für das Gehirn zu sein – zumindest bei Mäusen und Fliegen

Spermidin kann die Gedächtnisleistung verbessern (derstandard.de)

Mit Windkraftanlagen lässt sich nachhaltig saubere Energie erzeugen. Jedoch lassen sich Windräder nicht überall einsetzen, sind nicht an jedem Ort sinnvoll oder werden akzeptiert. Daher will das spanische Start-up Vortex Bladeless eine Alternative anbieten.

Diese Riesenvibratoren sollen dort grünen Strom erzeugen, wo Windräder fehl am Platz sind (1e9.community)

Die zehnjährige Skye Neville aus Wales war genervt vom Plastikramsch, der Kinderzeitschriften beiliegt. Also startete sie eine Kampagne dagegen – und erreichte trotz einiger Widerstände in kurzer Zeit Erstaunliches.

»Ich bekam eine Antwort, die völliger Müll war« (sz-magazin.sueddeutsche.de)

Linienmaschinen sollen innerhalb Frankreichs künftig nur noch Ziele anfliegen dürfen, die mit dem Zug nicht binnen zweieinhalb Stunden zu erreichen sind. Umweltschützer hatten eine strengere Regel gefordert.

Klimaschutz in Frankreich Abgeordnete stimmen für Verbot von Inlandsflügen entlang von TGV-Strecken (spiegel.de)

In Harburg und Bergedorf gibt es ab sofort Prämien fürs Radfahren – und zwar über eine neue Smartphone-App der Bahn. Damit sollen vor allem Pendlerinnen und Pendler angesprochen werden. Die Idee ist ganz simpel: Rauf aufs Fahrrad, die „Rad+“ App starten – und losfahren.

In Harburg und Bergedorf gibt’s Prämien fürs Radfahren (ndr.de)

Bislang war vorgesehen, dass der Ausstoß von Kohlendioxid bis 2030 um 40 Prozent reduziert werden soll – im Vergleich zum Jahr 1990. Nun wird dieses Ziel verschärft; aber noch gibt es keine abschließende Entscheidung

Studie: Warum der Kohleausstieg schneller gehen könnte als geplant (heise.de)

Die Deutschen bleiben trotz mehr als einjähriger Pandemie, Einschränkungen und politischen Wirrwarrs zuversichtlich.

Zukunftsforscher Opaschowski: Deutsche trotzen der Pandemie und sind „realistische Optimisten“ (rnd.de)

Die Weltgesundheitsorganisation fordert einen Verkaufsstopp für Wildtiere. Diese „Notfallmaßnahme“ soll verhindern, dass sich neue Infektionskrankheiten unkontrolliert ausbreiten können. Märkte müssten geschlossen werden.

Seuchen-Bekämpfung: WHO will Wildtierhandel stoppen (tagesschau.de)

Wie umweltschädlich Finanzgeschäfte wirklich sind, ist oft unklar. Nun geht Neuseeland einen neuen Weg: Banker und Investoren sollen per Gesetz dazu verpflichtet werden, von Anfang an auf die Klimarisiken hinzuweisen.

Neues Gesetz Neuseelands Finanzunternehmen müssen über Klimarisiken aufklären (spiegel.de)

Plastik hält ewig: Das ist praktisch, aber ein Umwelt-Problem. Eine Firma nahe Hamburg fertigt deshalb Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen. Sie zerfällt einfach zu Biomasse. Die Firma Superseven aus Börnsen bei Hamburg entwickelt biologisch abbaubare Verpackungen.

Biologisch abbaubare Kunststoffe – Aus Folienverpackung wird Dünger (zdf.de)

Das Himmelsphänomen „Einsteinkreuz“ ist bisher nur selten gefunden worden und wurde jetzt nur durch Zufall entdeckt. Die können helfen, einen Teil des Universums zu entschlüsseln.

Seltenes Himmelsphänomen überraschend entdeckt: Forscher sind fasziniert (futurezone.de)

In Gewässern und Böden weltweit sammeln sich immer mehr winzige Teilchen aus Plastik. Welche Folgen das für Natur und Gesundheit hat, ist noch weitgehend unklar. Ein Forschungsteam hat jetzt einen speziellen Teilchenfänger entwickelt, um Mikroplastik aus Gewässern und Abwässern zu entfernen.

Teilchenfänger für Mikroplastik im Wasser (deutschlandfunk.de)
Categories: Good News

3 Comments

LangweileDich.net 🥱 (@LangweileDich) · 19. April 2021 at 14:27

RT @Fadenaffe: Montag ist Gute-Nachrichten-Tag: Good News Everyone CXV https://t.co/wQyOVWZHu5

Anna Sofie (@AnnaHBTC) · 19. April 2021 at 17:59

RT @Fadenaffe: Montag ist Gute-Nachrichten-Tag: Good News Everyone CXV https://t.co/wQyOVWZHu5

Kleinigkeiten · 25. April 2021 at 9:10

[…] gute Nachrichten braucht das […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WEG MIT
§219a!