Ich liebe sowas ja: Jemand setzt sich ein Ziel, es ist bestenfalls ein bisschen schräg (von außen betrachtet) und investiert sehr viel Zeit und Muße, um es zu erreichen. Nun ist Jordan Liles aber so etwas wie ein Historiker, vermutlich im Amateuerbereich (laut Definition ist da jemand, der seien Tätigkeit aus einer Leidenschaft heraus ausübt und sagt nichts über die Sachkenntnis aus) und hat 3 Fotos erstanden, von denen er gerne das genaue Datum der Aufnahmen ermitteln wollte und es vermutlich sogar geschafft hat. Es ist Detektivarbeit in vielen Archiven, etwas Didaktik und alles in allem tatsächlich auf eine gewisse Art total spannend. (via)