Ich hatte eine ziemlich gute Woche. Ich habe mich zwar nahezu doofgearbeitet, weil ich da gerade so ein sehr anspruchsvolles Projekt habe und der Zeitplan sehr eng ist, aber mit mehreren Überstunden, viele Mühe und noch mehr Liebe zum Detail hab ich mich am Freitag so unglaublich viel Lob von allen Beteiligten (vom Kunden, dessen Geschäftsführung, mein Projektleiter usw) abgeholt, dass ich mir mal ganz doll auf die Schulter klopfen musste. Außerdem ist auch noch ein andere Projekt aus der Testphase gekommen und im Grunde waren die einzigen Bemerkungen nur Ideen für Weiterentwicklungen. Geil. Richtig geil.

Ich war dann am Wochenende also super gut drauf und war dann auf der Pfaueninsel am Wannsee wandern (da gibt es wirklich Pfaue, sogar weiße!) und am Sonntag dann noch radfahren und jetzt tun mir alle den Winter über kaum genutzten Muskeln und Knochen weh, aber auf die gute Art. Es ist immer sehr erstaunlich, dass mir sowas so viel Kraft geben kann, Natur und diese Dinge. Das ist zwar alles mit meinen kaputten Knochen (ich hab da ja so ein Kniethema) und meinen Atemwegen (ich hab ja auch noch ein Heuschnupfenthema) und vielleicht auch ein bisschen mit der grundsätzlichen Motivation (alles vorher genannte und dadurch auch irgendwie vorgeschobene Faulheit, obwohl es sicherlich auch daran liegt, dass es sehr unangenehm werden kann, so im Kopf und im Knie, ihr wisst schon – sowas wie eine Schonhaltung, aber als Energielevel) etwas schwierig, aber eben auch am Ende immer richtig schön.

Was noch? Sonne scheint. Das ist gut. Auch gut sind zum Beispiel folgende Nachrichten, in denen Immigranten-Familien in den USA wieder zusammen geführt werden, Mehrweg ist ein Thema, es wird sich bei den Mayas entschuldigt, Lastenräder, was soll ich sagen. Nicht nur bei mir läuft es gut, sondern in Details eigentlich auch auf der Welt.

Gastronomen müssen Kunden künftig beim Straßenverkauf eine Mehrwegverpackung anbieten. Das beschloss der Bundestag am Abend. Zudem verabschiedeten die Abgeordneten eine Erweiterung der Pfandpflicht.

Bundestag verabschiedet Mehrwegpflicht (tagesschau.de)

Das Pilotprojekt „BiciCarga“ soll den Weg für ein komplett LKW-freies Zentrum ebnen. Die LKW werden an Sammelstellen vor den Toren der Stadt entladen. Von dort gelangen die Waren mit elektrischen Lastenfahrrädern ins Stadtzentrum und werden verteilt.

Lastenräder für saubere Luft in Bogota (dw.com)

Bisher lehnten die USA eine Aussetzung des Patentschutzes für Corona-Impfstoffe ab – nun kündigten sie an, eine solche Ausnahmeregelung bei der WTO zu unterstützen. Das Ausmaß der Pandemie verlange „außergewöhnliche Maßnahmen“.

Corona-Impfstoffe: USA für Aussetzung von Patentschutz (tagesschau.de)

Unter Präsident Trump wurden an der US-mexikanischen Grenze Eltern von ihren Kindern getrennt. Die Familien sollen jetzt wieder zusammengebracht werden.

USA beginnen mit Zusammenführung getrennter Migrantenfamilien (zeit.de)

Mexikos Regierung plant eine landwirtschaftliche Revolution: Ab 2024 werden Glyphosat und Genmais verboten sein. Ende vergangenen Jahres wurde das entsprechende Dekret im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.

Landwirtschaftliche Revolution: Mexiko verbietet Einsatz von gentechnisch verändertem Mais und Glyphosat (watson.de)

„Da ist der Wurm drin“ – so könnte es bald auf Nudel- oder Kekspackungen heißen. Denn die EU hat gelbe Mehlwürmer als erste Insekten offiziell zum Verzehr freigegeben. Die Tiere gelten als besonders nachhaltige Eiweißquelle.

Beschluss der EU-Staaten Mehlwürmer sind jetzt Lebensmittel (tagesschau.de)

Die mexikanische Regierung hat das Volk der Maya offiziell um Entschuldigung gebeten für die Verbrechen, die seit der Eroberung des Landes durch die Spanier an ihnen verübt wurden.

MexikoRegierung bittet Maya offiziell um Verzeihung (deutschlandfunk.de)