Ich hatte ja eher so im Gefühl, dass das einfach wieder so eine Animationsserie wird, wie sie halt gerade alle irgendwie so sind: Ein bisschen drüber, ein bisschen quietschig und ein bisschen trivial. Aber dann kehlt hier erstmal die gute Bonnie los und da bin ich ja sowieso immer dabei – egal, worum es geht!

Und dann ist der Trailer auf einmal auch noch ziemlich geil? Was ist da los? Und die Story kickt mich auch total? Da sag ich doch mal ganz laut okay! Nämlich:

After a cataclysmic battle between He-Man and Skeletor, Eternia is fractured and the Guardians of Grayskull are scattered. And after decades of secrets tore them apart, it’s up to Teela to reunite the broken band of heroes, and solve the mystery of the missing Sword of Power in a race against time to restore Eternia and prevent the end of the universe.

Außerdem ist auch Kevin Smith hier der ausführende Produzent und der kennt seinen Scheiß ja bekanntlich immer sehr, sehr gut. Darüber hinaus sind vermutlich auch alle Synchronsprecher mindestens super-berühmt. Mit dabei sind nämlich so Leute wie Mark Hamill als Joker Skeletor, Sarah Michelle Gellar, als Teela, Chris Wood als He-Man und Prinz Adam, Lena Headey als Evil-Lyn und Liam Cunningham als Man-At-Arms. Geil.

Ich bin sehr überrascht, wie aufgeregt mich das macht. Das fühlt sich einfach nach einer Serie für Leute an, die das als Kind geschaut und mit den Figuren gespielt haben und jetzt erwachsen sind und sich gerne daran zurück erinnern, aber eben auch erwachsenere Unterhaltung möchten, ohne das Original zu vergessen. Ich glaube, das wird hier alles echt gut funktionieren. Der erste Teil der Serie wird am 23. Juli auf Netflix veröffentlich und dann mal gucken, wie es da wohl weiter geht.