Phil Tippett kennt ihr vermutlich auch eher als den eher mäßig erfolgreichen Dinosaurier-Verantwortlichen im ersten “Jurassic Park”, aber viel mehr ist er auch eine Koryphäe im Bereich der Stop Motion, um nicht zu sagen eine lebende Legende, und hat an eigentlich allem mitgearbeitet, was ihr geil findet – von “Star Wars”, über eben “Jurassic Park”, bis hin zu “Starship Troopers”, um nur einige zu nennen.

Nun ist sein Herzensprojekt “Mad God”, nach vielen, vielen Jahren endlich soweit, dass es einen Trailer hat und quasi auch fast schon veröffentlicht werden könnte und ich sag mal so: O! M! G! Sieht das alles abgefuckt aus, ich liebe es. Diese Figuren, die Animationen, dieser ganze kranke Scheiß, ich bin einfach begeistert.

Es gab hier und da schon mal ein paar Schnipsel des Films, aber jetzt ist er fertig und soll im August diesen Jahres auf mehreren Festivals aufgeführt werden, bevor er dann endlich vermutlich irgendwie auch auf konventionelle Weise genossen werden kann. So oder so finde ich es einfach toll, dass eine doch sehr alte Technik wie Stop Motion auch heute noch sinnvoll und tatsächlich auch toll eingesetzt wird und werden kann.