“Mythbusters” habe ich natürlich geliebt, wie jeder andere auch, der sich für die unterhaltsame Seite der Wissenschaft (na ja, “Wissenschaft”) interessiert. einer der prominentesten Akteure der Show war dabei natürlich der Crash Test Dummy Buster, der eigentlich in jeder Sendung die ein oder andere Gliedmaße verlor, um neue Technik erweitert wurde und alles in allem ein sehr erfülltes Leben zu führen schien.

Nun werden die letzten noch verfügbaren Teile versteigert und kommen der Grant Imahara STEAM Foundation zugute, die nach seinem sehr überraschendem Tode von seiner Mutter gegründet wurde, um Kindern und Jugendlichen den Spaß am Lernen und der Wissenschaft näher zu bringen.

Wie man jetzt an einen Test Dummy kommt, weiß ich aber immer noch nicht so genau. Irgendwelche Leute nerven, scheinbar. Keine Ahnung. (via)